Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

28. August 2018

IFA 2018: TV-Sender aus aller Welt in Berlin

Globales Top-Medienevent

Berlin, 28. August 2018 - Vom 31. August bis 5. September wird sich das internationale Medieninteresse wieder auf die IFA in Berlin richten. Neben der Live-Berichterstattung nutzen zahlreiche namhafte internationale und nationale Fernseh- und Radiosender die global führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, um Zuschauer und Zuhörer, Fach- und Privatbesucher über ihre Programme, Angebote und Projekte zu informieren und nicht zuletzt, um das Messepublikum abwechslungsreich und vielfältig zu unterhalten.

Internationale Sender im IFA Global Broadcast Center
Wie riesig das IFA-Interesse ist, zeigen die zahlreichen Anmeldungen von Sendeanstalten aus aller Welt im Global Broadcast Center. Die Nachrichtenagenturen AP und Reuters sind ebenso vertreten wie öffentlich-rechtliche Sender der EBU aus der Schweiz und die Privatsender der ENEX aus Luxemburg. Zu den internationalen Sendeanstalten und Nachrichten-Plattformen, die live vom Messegeschehen aus Berlin berichten, zählen zum Beispiel Al Jazeera aus den arabischen Emiraten, Nine Network aus Australien, IBA International aus Israel, CNBC aus den USA sowie CCTV, die Shanghai Media Group und die Phoenix Group aus China. Die chinesische Plattform TBTX Media deckt mit ihrem User-Magazin Taobao 87 Prozent des chinesischen Online-Consumer-Marktes ab und erreicht aktuell über 500 Millionen registrierte User, von denen mehr als 60 Millionen täglich aktiv sind. Auch Iran International TV will in seinem wöchentlichen Technologie-Magazin über die IFA-Neuheiten berichten. Aus Frankreich haben sich Drehteams von Euronews, 01net TV, LCI, BFM TV, OUATCH.tv, France 24 und ES 1 zur IFA angekündigt.

Nationale TV-Sender mit vielfältigen Aktivitäten

ARD mit neuen Technologien, neu gestalteter Bühne und Open Beta der neuen Mediathek
Mit neuen Technologiethemen und vielen Programm-Highlights präsentiert sich die öffentlich-rechtliche Senderfamilie der ARD auf der IFA. In der ARD-Halle 2.2. wird gerockt, gefeiert, geschnackt und gejubelt: Das Erste, der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Deutschlandradio und ONE präsentieren neben ausführlichen Informationen zum Programm auch viele Stars und bekannte Gesichter. Die Digitale Welt sowie die ARD-Radiowelt stellen neueste technische Entwicklungen vor und zeigen hautnah die Vorteile des digitalen Empfangs.

Neu gestaltet zeigt sich auch der Bühnenbereich mit einer Installation des Berliner Lichtkünstlers Christopher Bauder. In einem Viewing- und Listening-Park können die Messebesucher die ARD Audiothek und die Open Beta der neuen ARD Mediathek in entspannter Atmosphäre testen. Auf der zentralen Bühne in Halle 2.2 unterhalten und informieren Stars und Experten täglich das IFA-Publikum. Hochrangige Vertreter sowie prominente Stimmen und bekannte Gesichter des Senderverbunds stellen sich den Fragen der Besucher im direkten Gespräch.

Musik-Fans dürfen sich wieder auf fünf exklusive IFA-Clubkonzerte freuen. Der Düsseldorfer Rapper Kayef macht mit seinem Auftritt am ersten IFA-Tag (31.08.) um 16.45 Uhr den Anfang auf der ARD-Bühne. Am Samstag (01.09.) um 16.45 Uhr gibt Eko Fresh Songs von seinem neuen Album „Legende – The best of“ zum Besten. Das MOKA EFTI ORCHESTRA – das sind die Jazz-Musiker von BABYLON BERLIN – präsentiert einen Tag später (02.09.) um 16.45 Uhr den Soundtrack zur neuen Serie im Ersten. Am Montag (03.09.) tritt um 16.45 Uhr die Hamburger Hop-Jazz-Gruppe Goldmeister auf. Und am Dienstag (04.09.) steht die Berliner Band BalkanBeats um 16.45 Uhr auf der ARD-Bühne.

Doch die ARD sendet nicht nur, sie ist auch „auf Empfang“ und nutzt die IFA zum Dialog mit den Messebesucherinnen und -besuchern. Unter dem Motto „Wir sind deins“ stehen täglich von 10 bis 18 Uhr Vertreterinnen und Vertreter aus allen neun Landesrundfunkanstalten an zentraler Stelle in der ARD-Halle für einen Austausch bereit: Sie beantworten Fragen zum Medienverbund, freuen sich auf Meinungen zum Programmangebot in Hörfunk, Fernsehen und Internet und geben Auskunft zu vielfältigen Themen rund um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Erwartet werden zum Beispiel rbb-Intendantin Patricia Schlesinger am Messe-Freitag (31.08.) um 11.30 Uhr, NDR-Intendant Lutz Marmor (31.08., 11 Uhr), ARD-Generalsekretärin Susanne Pfab (05.09., 12 Uhr), rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, (03.09., 15 Uhr) und rbb-Abendschau-Moderatorin Eva-Maria Lemke (03.09., 11 Uhr). Außerdem können die Besucherinnen und Besucher vor Ort eine kurze Videobotschaft an die ARD aufnehmen, die anschließend am Stand zu sehen ist.

ARD Digital präsentiert die neuesten Entwicklungen und technischen Features aus der Senderfamilie: Interessierte können an der Virtual Reality-Bar verschiedene 360-Grad-Anwendungen teilweise in herausragender 4K-Qualität testen, mit Ultra HD das Fernsehen der Zukunft erleben sowie mit Hilfe einer Spracherkennungs-Software selber Live-Untertitel produzieren. Standpartner ARTE hat bereits erste Erfahrungen in der Programmverbreitung von Ultra HD gesammelt und präsentiert dem IFA-Publikum Programm-Trailer in extrem hoher Auflösung. Im Digitalen Wohnzimmer begrüßen Moderatorinnen und Moderatoren täglich Gäste aus vielen Bereichen des Medienlebens und führen spannende Gespräche, unter anderem mit der Talkshow-Moderatorin Sandra Maischberger, dem Wettermann beim ARD-Morgenmagazin Donald Bäcker, dem Blogger Christian Brandes alias Schlecky Silberstein, der Medienpädagogin Dr. Iren Schulz sowie mit dem Multimedia-Experten Dennis Horn.

Einen Blick in die Zukunft bietet die Open Beta der neuen ARD Mediathek. Zur IFA haben Interessierte die Möglichkeit, die neue Plattform der ARD zu entdecken, auszuprobieren, mit den Machern zu diskutieren und direkt am Stand Feedback zu geben. Die neue ARD Mediathek ist die digitale Heimat der öffentlich-rechtlichen Senderfamilie auf einer gemeinsamen Plattform – und in einem neuen, einfachen und übersichtlichen Design. Mehr als 80.000 Filme, Serien, Reportagen und Dokumentationen des Ersten, der Dritten Programme der ARD, von ONE und tagesschau24 sind auf dieser Plattform zu finden.

Neben der ARD-Bühne zeigt sich wieder die ganze Radiowelt der ARD. Hier gibt es Hörgenuss in digitaler Qualität mit dem neuen Standard DAB+ sowie Informationen über neue Geräte, Zusatzfunktionen, Nachrüstmöglichkeiten und die Vorteile des neuen Verkehrsfunks ARD-TPEG. Besonders im Blickpunkt steht die App der ARD Audiothek, mit der sich verpasste Lieblingssendungen jederzeit und überall nachhören lassen. Von Magazin über Interview bis Hörbuch sind alle Podcasts sämtlicher ARD-Anstalten gebündelt zu finden und jeder kann so sein eigenes Archiv auf dem Smartphone oder Tablet als App oder im Web zusammenstellen. Der „Salon Helga“ versetzt die Messebesucherinnen und -besucher zurück in einen nostalgischen Friseursalon, in dem jedem persönlich die Vorzüge der App vorgeführt werden.

Der IFA-Samstag (01.09.) steht beim Radio ganz im Zeichen der „Schlagerwelt“ von MDR, BAYERN plus und NDR Plus. Moderator Harry Blaha von BAYERN plus begrüßt ab 10.30 Uhr Top-Künstler wie Bernhard Brink, Linda Hesse mit ihrer Band („Mach ma laut“) und Vincent Gross („Möwengold“) auf der ARD-Bühne. Anschließend geben die Künstler am Stand von ARD-Radio Autogramme. Am Sonntag (02.09.) lädt BR Heimat zum Frühshoppen ein. Die 4 Hinterberger Musikanten spielen ab 10.30 Uhr live am ARD-Radiostand. Dazu gibt es für die Messebesucherinnen und -besucher Brezn und Bier.

n-tv feiert besonderes zehnjähriges IFA-Jubiläum
Das zehnte Jahr in Folge ist n-tv mit einem eigenen großen Stand auf der IFA in Berlin vertreten, berichtet mit Reportern und Experten vor Ort über die neuesten Entwicklungen auf dem Technik-Markt, bietet mit einem offenen Nachrichtenstudio Fernsehen zum Anfassen und zeigt mit Car Entertainment, Audio-News und mobilen Apps sein umfangreiches Digitalangebot.

In seinem TV-Programm setzt der Nachrichtensender von Donnerstag bis Sonntag seinen Schwerpunkt auf die IFA. Die Moderatoren Gesa Eberl, Jule Gölsdorf und Marcel Wagner melden sich mit Telebörse-Sendungen und News Spezials vom Messestand in Halle 6.2. Die stündlichen Nachrichten am Samstag und Sonntag zwischen 12 und 18 Uhr kommen – für die Messebesucher live zu verfolgen – ebenfalls aus dem offenen Studio. Auch die „Ratgeber“-Ausgaben am Donnerstag und Freitag (31.08.) um 18.35 Uhr präsentieren Carola Ferstl und Torsten Knippertz direkt von Stand und Messegelände und zeigen darin unter anderem die technischen Besonderheiten 2018. Die „Startup News“ beschäftigen sich monothematisch mit den aktuellen Ideen und Innovationen der High-Tech-Branche. Als Reporterin sind Anne-Kathrin Cyrus sowie ihre Online-Kollegen Klaus Wedekind und Johannes Wallat für n-tv.de auf dem IFA-Gelände unterwegs und nehmen die einzelnen Stände und Anbieter genau unter die Lupe. Bei Facebook und Instagram bietet n-tv mit Stories und Livestreams Einblicke hinter die Kulissen.

Standbesucher können bei Sendungsaufzeichnungen live dabei sein und miterleben, wie die Moderatoren von Berlin aus den Blick auf das Weltgeschehen und die Finanzmärkte richten, Messe-Neuigkeiten zeigen und gemeinsam mit Experten aktuelle Entwicklungen diskutieren. Zudem dürfen die Besucher immer wieder auf namhafte Gäste aus dem Showbiz gespannt sein. Am Samstagmittag (01.09.) kommt zum Beispiel n-tv Talker Louis Klamroth zum Gespräch auf den Messestand. In der Digital-Lounge können Interessierte in einem Ford Mustang Cabrio das n-tv Feature für Car Entertainment ausprobieren, über einen riesigen Touchscreen ihr Gedächtnis in der Mehrwissen-App bei einem interaktiven Memory testen und neben Alexa und Echo Show das Audio- und Podcast-Angebot von n-tv erleben. Darüber hinaus besteht hier die Möglichkeit, seine eigenen mobilen Geräte an integrierten Ladestationen aufzuladen. Ab Samstag (01.09.) lädt n-tv Mobile-Reporterin Jasmin Gebele dazu ein, ihr beim professionellen Dreh mit dem Smartphone über die Schulter zu schauen und sie verrät, wie ein News-Beitrag entsteht. Zudem kann jeder aus der n-tv-Fotoecke seinen ganz persönlichen Erinnerungs-Schnappschuss mit nach Hause nehmen.

Einstimmen auf das Serien-Highlight BABYLON BERLIN beim Ersten
Am Stand des Ersten kann das Messepublikum bei verschiedenen Mitmach-Aktionen Programm-Highlights und bekannte Gesichter live erleben. So dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Halle 2.2 auf Darsteller aus der „Lindenstraße“, „Sturm der Liebe“, „In aller Freundschaft“, „Rote Rosen“, „Familie Dr. Kleist“ und vielen weiteren bekannten Sendungen freuen. Auch die Krimi-Fans kommen mit dem Besuch von Darstellerinnen und Darstellern aus dem „Tatort“, dem „Bozen-Krimi“ und dem „Lissabon-Krimi“ sowie der „Mordkommission Istanbul“ voll auf ihre Kosten. Aus den Informations- und Sportsendungen des Ersten haben sich neben Sandra Maischberger, Frank Plasberg und Jessy Wellmer auch zahlreiche weitere Moderationskolleginnen und -kollegen, zum Beispiel aus der „Tagesschau“, angekündigt. Die jüngsten Besucher am Stand können Muschda Sherzada vom „Tigerentenclub“ treffen. Schauspieler und Moderatoren erzählen auf der ARD-Bühne von ihrer Arbeit und beantworten die Fragen des Publikums. Bei den täglichen Autogrammstunden am Stand des Ersten erhalten Fans eine persönliche Widmung ihres Lieblingsstars.

„Wann werden männliche Fruchtfliegen schwul?“ Über solch skurrile Fragen können die IFA-Besucher dieses Jahr am „Wer weiß denn sowas?“-Stand rätseln. Und wer die richtige Antwort weiß, hat die Chance, beim interaktiven Quiz tolle Preise zu gewinnen. Außerdem stellt Das Erste das neue europäische Fußballturnier „UEFA Nations League“ vor. Mit einem Turnier am Kicker-Tisch kann sich das Messepublikum für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft schon einmal in Stimmung bringen. Ein Stückchen weiter gibt es die Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee an der „Berlin-Bar“ – ganz im Stil der Goldenen Zwanziger hergerichtet – auf das neue Serien-Highlight im Herbst einzustimmen: BABYLON BERLIN. An interaktiven Touchscreens können die Messebesucher den Premium-Kanal der neuen ARD Mediathek bereits vor Veröffentlichung testen. Zudem gibt es zahlreiche Videos zu BABYLON BERLIN.

ONE stellt seine Programm-Highlights vor
Auf ONE startet am 4. September exklusiv im deutschen Free-TV die zehnte Staffel der Erfolgsserie „Doctor Who“. Die Telefonzelle TARDIS, die der Doc in der Serie für seine Zeitreisen nutzt, lädt auf der IFA in Halle 2.2 in Originalgröße zu Erinnerungsfotos ein. Bei einem spannenden Serien-Quiz können die Besucherinnen und Besucher Preise rund um den ARD-Sender ONE gewinnen. Wer mag, kann sich auch bei einer Tüte Popcorn auf ein weiteres Highlight einstimmen: In „Agatha Christies Poirot“ ermittelt der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot jeden Mittwochabend ab 20.15 Uhr. Ein besonderer Leckerbissen für Serienfreunde und ab 3. September um 20.15 Uhr neu im Programm von ONE: „The Heart Guy“ – Geschichten um den schnöseligen, aber doch charmanten Herzchirurgen Hugh Knight.

WELT und N24 DOKU bieten Fernsehen zum Anfassen und Verstehen
Ein buntgemischtes und abwechslungsreiches Programm erwartet die IFA-Besucher in Halle 9 am Messestand von WELT und N24 DOKU. Dazu gehören Live-Schalten zu den WELT-Nachrichten und der „Börse am Abend“ mit den Moderatoren Marcus Tychsen und Felicia Pochhammer sowie spannende Talks und interessante Gäste mit WELT-Wettermoderatorin Susanne Schöne. Beim „Greenscreen Live“ können sich Besucher dank einer grünen Wand direkt virtuell in die Themen-Welten von N24 Doku beamen lassen. Beim Teleprompter-Training erfahren Interessierte, wie die Nachrichten im TV präsentiert werden.

Space-Fans sind am zweiten Messetag (01.09.) bei WELT und N24 Doku genau richtig. Dr. Christiane Heinicke nahm als einzige Deutsche beim NASA-Projekt HI-SEAS auf Hawaii teil, das ein Jahr lang das Leben auf dem Mars simulierte. Über ihre Erfahrungen berichtet sie am IFA-Stand um 14 Uhr. Ab Herbst ist die promovierte Physikerin auch als Expertin in den neuen Folgen von „SPACETIME“ mit Prof. Dr. Ulrich Walter auf WELT und N24 Doku zu sehen.

Fast jeden Tag wird es IFA-Talks mit bekannten Gesichtern von WELT geben: Die Moderatoren Lena Mosel und Carsten Hädler sowie Sportreporter Dirk Schommertz werden jeweils am Samstag (01.09.) um 15 Uhr und am Sonntag (02.09.) um 14 Uhr am Messestand von ihrem Berufsalltag vor der Kamera berichten, ebenso wie Marie Przibylla am Sonntag um 15 Uhr. Auch Reporter Paul Willmann wird bei einem IFA-Talk dabei sein, und zwar am Dienstag (04.09.) um 14.30 Uhr.

Der Messe-Montag (03.09.) steht im Zeichen von Podcasts. „THE REAL WORD“ thematisiert Liebe, Mode, Alltag und Politik. Am Mikrofon sind Nicola Erdmann, Digital Editorial Director des Mode- und Lifestyle-Magazins der WELT „ICONIST“, und Features Editor Julia Hackober, die auf der IFA um 14 Uhr einen persönlichen Eindruck darüber vermitteln, wie sie ihre Zuhörer begeistern. Um 15 Uhr stellt ein Team junger Journalisten der Axel Springer Akademie die Podcast-Serie „ALYOM – Syriens Kinder, das Giftgas & Wir“ näher vor.

Christiane Wittenbecher gehört zu den erfahrensten VR-Storytellern Deutschlands. Gemeinsam mit dem Team von IntroVR erschafft sie Virtual Reality- und 360-Grad-Erlebnisse aus der ganzen WELT. Am Dienstag (04.09.) um 16.30 Uhr gibt sie den Messebesuchern einen Einblick in ihre spannende Arbeit.

Am letzten Messetag (05.09.) können sich die IFA-Besucher auf „Die Foodtruckerin“ freuen. Felicitas Then verrät von 13.30 bis 14 Uhr den einen oder anderen Geheimtipp aus ihrer mobilen Trailer-Küche. Seit 2016 ist sie mit ihrem Foodtruck unterwegs, immer auf der Suche nach den besten Rezepten und Lebensmitteln. Mit neuen Folgen aus Spanien und Nordeuropa wird Felicitas Then im November auf WELT zu sehen sein – den Messebesuchern gibt sie darauf schon einen Vorgeschmack.

#rbbTalkLab Schwerpunkt der IFA-Präsentation des rbb
Schwerpunkt der Präsentation des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) auf der IFA ist das #rbbTalkLab, moderiert von Marco Seiffert. Täglich von 11 bis 17 Uhr geben interessante Gäste und Medienmacher des Senders wie „Abendschau“-Reporter Ulli Zelle oder der Redaktionsleiter von „Kontraste“ Matthias Deiß in Halle 2.2 Einblicke in ihre Arbeit. Das #rbbTalkLab setzt und diskutiert Themen rund um die Informationskompetenz des rbb und seiner Redaktionen – von „Abendschau“ über rbb24 bis ARD-Mittagsmagazin. Ob Fußballkommentatorinnen, investigativer Journalismus oder Couchsurfing in Russland – die Talkrunden bieten ein breites Themenspektrum. Darüber hinaus gibt es täglich spannende Workshops zum Mitmachen.

Die „Abendschau“ feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Ab dem 1. September wird die traditionsreiche Berliner Nachrichtensendung mit modernem Studio und Design neue Wege gehen. Der „Abendschau“-Fernsehturm zeigt die spannendsten Geschichten aus 60 Sendejahren und damit 60 Jahren Berlin auf der IFA. „Fake oder wahr?“ Das wird die Frage beim Fake News-Spiel sein – präsentiert von rbb24. Und wer viel weiß, kann beim MiMa-Quiz punkten. Der rbb verantwortet seit Anfang des Jahres das Mittagsmagazin im Ersten und sendet das MiMa seitdem live aus der Hauptstadt.

Sky präsentiert zahlreiche Neuerungen
Für Sky Deutschland ist 2018 ein besonderes Jahr. Seit Jahresbeginn wurden alle Services und Angebote komplett runderneuert. Nach dem erfolgreichen Launch von Sky Q im Mai und dem Start des neuen Sky Ticket in den vergangenen Wochen geht es Schlag auf Schlag weiter, etwa mit dem Verkaufsstart der Sky Soundbox und der Präsentation des neuen Sky Ticket TV Sticks. Sky präsentiere sich in Berlin zur IFA als außergewöhnliches Fernseherlebnis und demonstriere, wie Sky Q als Plattform für kontinuierliche Weiterentwicklung und Innovationen funktioniert, so der Sender. Als Ansprechpartner sind Andreas Stumptner, Head of Product Communications, und Sky Q-Produktmanager Florian Schweizer in Halle 26 am Stand der Deutschen TV-Plattform vor Ort und geben interessierten Besuchern detailliert Auskunft zu den zahlreichen Neuerungen.

Virtual Reality made by WDR – Reisen durch Raum und Zeit

Ende des Jahres schließen Deutschlands letzte Steinkohle-Zechen – mit dem „Virtuellen Bergwerk“, das der WDR auf der diesjährigen IFA präsentiert, bleibt die Welt untertage weiterhin zugänglich. Interessierte können in Halle 2.2 das virtuelle Bergwerk in zwei Varianten erleben: In einer 4-D-Experience schlüpfen sie in die Haut eines Bergmanns vor 100 Jahren und holen mit der virtuellen Spitzhacke eigenhändig die Kohle aus dem Flöz – verstärkt wird die Illusion durch Wind, Vibration, Wärme und Geruch. Zudem können sie sich auf eine Expedition in die Zeche Prosper-Haniel in Bottrop begeben und den Arbeitsalltag eines Kumpels erleben, mit der Hängebahn durch die unterirdischen Stollen fahren oder dem Ruhrkohle-Chor zur Musik des Steigerlieds durchs Bergwerk folgen.

Die „Zeitkapsel“ ist ein weiteres Virtual Reality-Format, bei dem Messebesucher in die 1960er Jahre zurückreisen und im Wohnzimmer eines Fertighauses Platz nehmen oder in einer Propellermaschine von Frankfurt am Main nach New York reisen. Wer eine „Zeitkapsel“ schluckt, landet nicht nur in einem 360-Grad-Video, sondern in einer interaktiven Welt.

Sondersendungen und Gewinnaktionen bei tv.berlin
Die IFA nimmt auch in diesem Jahr wieder breiten Raum in der Berichterstattung von tv.berlin, dem Hauptstadtsender, ein. So wird während der Messe täglich eine Sondersendung auf dem Fernsehsender ausgestrahlt. Die Messereporter stellen die Highlights bei Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten, Technik-Trends sowie interessante Veranstaltungen auf dem Messegelände unter dem Funkturm vor. Bei verschiedenen Gewinnaktionen können die Zuschauer etliche Technikprodukte gewinnen. Zusätzlich zu den täglichen Sendungen gibt es in der Messe-Vorwoche eine Vorberichterstattung. Sendezeit ist täglich 18.15 und 22.15 Uhr. – tv.berlin ist im digitalen Kabelnetz zu empfangen und über Entertain-TV bundesweit.

Radio live erleben, Neuigkeiten über Twitter

Deutschlandradio präsentiert die Veränderungen des Mediums Radio
Die drei bundesweiten Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova präsentiert Deutschlandradio auf der IFA in Halle 2.2. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht allein die Sendungen und Inhalte, sondern auch die Veränderungen des Mediums Radio an sich. Neue Apps machen das Hören leichter und persönlicher. Am Infostand können sich Interessierte über die Nachrichten-App Dlf24 informieren und die Möglichkeiten der Dlf Audiothek testen. Diese ist als App für iOS und Android erhältlich. Sie bietet nicht nur Livestreams, sondern Zugriff auf nahezu alle Audioinhalte der zurückliegenden sechs Monate. Außerdem sendet Deutschlandfunk Kultur am ersten Messetag (31.08.) um 15 Uhr die Kindersendung „Kakadu“ live von der Messe.

Klüger hören im Jahr 2018: Die viel gelobte App bietet Nutzern die Möglichkeit, sich unkompliziert ihr eigenes Radioprogramm zusammenzustellen – und auf Wunsch sogar offline zu hören. Offline hören ermöglicht auch DAB+. Unter dem Motto „Unabhängig. Unverzichtbar.“ weist Deutschlandradio auf die Bedeutung von Pressefreiheit und eines von Wirtschaft und Politik unabhängigen Journalismus hin. Die Videos und Anzeigen sollen dazu beitragen, die neuen Namen der Deutschlandradio-Programmfamilie stärker in der Öffentlichkeit bekanntzumachen.

Fritz DeutschPoeten zum neunten Mal im IFA-Sommergarten
Am 31. August und 1. September ist es wieder soweit: Fritz vom rbb präsentiert zum neunten Mal herausragende deutschsprachige Künstler bei den Fritz DeutschPoeten im IFA-Sommergarten der Messe Berlin. Mit dabei sind Megaloh, Bausa und Kontra K am Messe-Freitag (31.08.) sowie Fibel, Brett, Eunique, Romano, Joris, Clueso und SDP am Samstag (01.09.). Die Headliner Kontra K, Clueso und SDP spielen ein komplettes Konzert.

Fritz sendet am Freitag ab 15 Uhr live moderiert von Chris Guse und Max Ulrich. Am Samstag melden sich Tim Schultheiss, Chris Guse und Max Ulrich ab 12 Uhr direkt aus dem IFA-Sommergarten. Mit Ausnahme von SDP überträgt Fritz außerdem alle Konzerte im Video-Livestream auf „fritz.de“.

Mittlerweile seit 2010 präsentiert Fritz, das junge Radio vom rbb mit dem Format „Fritz DeutschPoeten“ etablierte Künstler und junge Talente der deutschsprachigen Musikszene. So fördert der Radiosender kontinuierlich und nachhaltig die deutsche Musikkultur – jenseits kommerzieller Interessen. In den Vorjahren traten bei den Fritz DeutschPoeten zum Beispiel Cro, Jan Delay, Fettes Brot, Sido, AnnenMayKantereit, Philipp Poisel, Marteria, Kraftklub, Bilderbuch, Wir sind Helden, Tim Bendzko, Bosse, MIA., Madsen, Max Herre, Thees Uhlmann, Andreas Bourani und Wanda auf und begeisterten jeweils bis zu 13.000 Fans.

93,6 JAM FM sendet täglich live aus der Young IFA WG
Der Berliner Radiosender 93,6 JAM FM sendet vom 31. August bis 5. September jeden Tag live vom Berliner Messegelände aus der Young IFA WG in Halle 15.2. DJ Cooper ist mit vor Ort und präsentiert dem jungen Publikum seine Sets. Moderator Tobi Lee führt durch das Programm. Und als extra Messezugabe bietet der Radiosender an allen sechs IFA-Tagen Workshops unter dem Motto „Werde Moderator bei JAM FM“ an. Die oder der Talentierteste darf dann eine Stunde live bei JAM FM moderieren. Außerdem gibt es für Schulklassen spezielle Präsentationen zum Thema „Berufe beim Radiosender“. Und: Vom 27. bis 31. August verlost JAM FM täglich Eintrittskarten für die erste Young IFA Gaming Night, die am Messe-Samstag (01.09.) ab 18 Uhr in Halle 15.2 stattfindet.

radioBerlin 88,8 bietet ein besonderes Konzerterlebnis
Für eine einzigartige musikalische Premiere sorgt radioBerlin 88,8: Till Brönner, einer der bekanntesten deutschen Jazzmusiker, und die U.S. Air Forces in Europe Band spielen am vorletzten Messetag (04.09.) um 17.30 Uhr im IFA-Sommergarten der Messe Berlin. Gemeinsam haben sie sich ein Programm mit den Klassikern der Big Band- und Swing-Ära der 1940er und 1950er Jahre erarbeitet, mit Titeln von Benny Goodman bis Glenn Miller.

Berliner Rundfunk 91.4 meldet sich vom Messegelände
Für den Berliner Rundfunk 91.4 melden sich die Berlin-Reporter während der Ausstellungs-Tage regelmäßig von der IFA. Sie versorgen die Hörer mit vielfältigen Informationen zu den spannendsten Neuheiten, sprechen mit Experten und fangen Hörer- und Besuchermeinungen ein. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen vor allem die aktuellen Techniktrends wie beispielsweise hochauflösende, ultraflache TV-Bildschirme, Sprachsteuerungen, Audio-Streaming, sowie die Vernetzung von Unterhaltungselektronik- und Haushaltsgeräten.

Young IFA mit täglichem Motto und erster Gaming Night
Teens und Twens treffen sich vom 31. August bis 5. September in der Young IFA WG 2018, dem Jugendbereich der Messe in Halle 15.2. Über „#YImoments“ kann jeder täglich per Instagram und Twitter wieder mit dabei sein. Neben täglichen Postings, Fotos, Live Streams und Umfragen erfahren Interessierte alles aus der Young IFA WG und wie immer winken tolle Preise bei verschiedenen Aktionen. Noch mehr hochwertige Produkte gibt es direkt vor Ort dreimal täglich beim Bühnen-Gewinnspiel.

In der WG-Küche wird mit dem YouTuber Mori, bekannt durch seinen Channel „MORI KOCHT“, geschnippelt, gebrutzelt und verkostet. PC-Ausrüster Caseking bietet im riesigen Spiel- und Jugendzimmer täglich von 10 bis 18 Uhr an über 40 Gaming-Stationen kostenloses Zocken. Lasergame Deutschland präsentiert über den gesamten Messezeitraum im WG-Garten die Lasergame-Spielwiese. Hier können sich Fans auf 300 Quadratmetern in etlichen Spielmodi kostenfrei austoben. Und der Berliner Radiosender 93,6 JAM FM sendet jeden Messetag live aus der Young IFA WG, mit DJ Cooper an den Reglern und Moderator Tobi Lee. Zudem gibt es täglich Workshops unter dem Motto „Werde Moderator bei JAM FM“. Wer gewinnt, darf bei JAM FM eine Stunde live moderieren.

Jeder Tag steht dieses Jahr unter einem bestimmten Motto. Los geht es am Freitag (31.08.) mit „MACH DICH FIT!”. Das Outfaced Dance Studio präsentiert artistische Dance Moves und der Black Bears Berlin e.V. zeigt heiße Show-Kämpfe. Zum Mitmachen lädt JUMPING® FITNESS mit mehreren Kursen und 20 Trampolinen ein. Am Samstag (01.09.) findet unter dem Tagesmotto „MACH DICH MANGA!“ die 9. offene Berliner Cosplay-Meisterschaft im Einzel- und Gruppen-Cosplay statt. Jeder, der mit einem zünftigen Cosplay-Kostüm am Eingang Ost erscheint, erhält freien Eintritt. Und wer darüber hinaus noch am Kostümwettbewerb teilnimmt, hat die Chance auf tolle Preise. Am Abend steht dann in Halle 15.2 ab 18 Uhr die erste Young IFA Gaming Night auf dem Programm. Karten dafür werden vom 27. bis 31. August bei JAM FM verlost.

Einen Tag später, am 2. September, heißt es: „TESTE DEINE SKILLS!“. Auf der Bühne in der Young IFA WG ist von 15 bis 16 Uhr der eSport-Bund Deutschland zu Gast. Dazu gibt es verschiedene Talks, unter anderem mit der Informatikerin und Bundestagsabgeordneten Saskia Esken, sowie Workshops und spannende Competitions. Am Montag (03.09.) sind alle Kreativen angesprochen, dem Motto „MACH DICH BUNT!“ zu folgen. Angeboten werden zahlreiche kostenfreie Workshops. Die School of Photography zeigt, wie Bilder auf dem Smartphone immer gelingen. Scheinbar gewöhnliche Lebensmittel werden zu Kunstobjekten unter Anleitung von Victoria Tayler und Ali Abbas lässt sich beim Case Modding über die Schulter schauen.

Was passiert nach der Schule? Unter dem Motto „MACH DICH SCHLAU!“ kommen am vorletzten Messetag (04.09.) verschiedene Experten zu Wort. Mit vor der Partie sind die Jugendbildungsagentur, die Polizei Berlin, der Personal-Coach Michael Picard, der rbb, die ReSound-Akustiker, AIFS Educational Travel und Freaks4U Gaming. Sie zeigen, wie die jungen IFA-Besucher ihre Zukunft gestalten können.

IFA Berlin
Die IFA ist die weltweit bedeutendste Messe für Consumer und Home Electronics. Sie findet vom 31. August bis 5. September 2018 auf dem Berliner Messegelände (ExpoCenter City) statt. Zusätzlich erweitert IFA Global Markets, Europas größte Sourcing-Messe für elektronische Komponenten, vom 2.-5. September in der STATION-Berlin das Ausstellungs- und Informationsangebot. www.ifa-berlin.com