Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

10. September 2019

SHIFT Automotive: Implementierung smarter Mobilitätslösungen

Folgend das „Wrap-Up“ der zweiten SHIFT-Sessions. SHIFT wird Mittwoch fortgesetzt, mit Referenten wie Robin Chase, ehemaliger CTO von Barcelona, Francesca Bria, dem Creative Director der Cars-Franchise in den Pixar Animation Studios, Jay Ward und Branchenführern von AXA, BMW, Daimler, Ford, Fujitsu und VW.

Robert Sparrow, Professor, Monash University, Melbourne
Ich habe darüber nachgedacht, wie wir in einer Welt leben, in der wir alle in Bewegung bleiben wollen. Die zeitgenössische Politik hat Angst, dass arme Menschen mit dieser Bewegung nicht mithalten können. Über soziale Gerechtigkeit wird nicht gesprochen.

Robbert Lohmann, Chief Commercial Officer, 2getthere
Wird die Automatisierung eine Bedrohung für die Stadt sein?
Wir sind auf dem Weg zu fahrerlosen Autos. Treten die Unternehmen gegeneinander an?
Die Frage nach der Reduzierung von Autos kann nur durch die Idee des Charsharings verfolgt werden. Dies ist der einzige Weg nach vorne.

Tamy Ribeiro, Chief Mobility Evangelist & Head of Partnerships, Wunder Mobility
Gedeihen, sich anpassen oder sterben. Viele Unternehmen haben Angst vor Veränderungen. Mit der Entwicklung künftiger Generationen werden die Unternehmen zurückfallen. Die Zeiten ändern sich und Innovation ist wichtiger denn je.

Pejvan Beigui, CTO, EasyMile
Mobilität ist eine Dienstleistungsrevolution, die Größte seit der industriellen Revolution. 15 Millionen Menschen sind in der Autoindustrie beschäftigt. Der Autobesitz schwindet. Die Autoindustrie muss ihre Branche neu erfinden.

Stephan Pfeiffer, Head of Public Affairs, Ioki
Die Mobilität wird sich in den nächsten Jahren drastisch ändern. Car-Sharing und digitales Reisen sind ganz vorne mit dabei. Mit all diesen gemeinsam genutzten ,,Shared Transport´´ werden die Preise sinken.

David Williams, Managing Director, Underwriting & Technical Services, AXA Insurance
Was wir über autonom fahrende Autos wussten, war, dass sie eine große Veränderung für unser Geschäft bedeuten würden. Wir glauben, dass eine Verzögerung bei der Verbreitung des AV-Systems darin besteht, dass die Menschen nicht davon überzeugt sind, dass sie in Sicherheit sind. Doch Menschen sind immer skeptisch bei Veränderungen.

Clare Jones, CCO at what3words
Adressen sind für uns selbstverständlich. Die Welt hat sich verändert, ebenso wie unsere Adressen. Das Adressensystem wurde schon lange vor der Erfindung von Maschinen entwickelt. Wir sind jetzt so abhängig von unseren Maschinen, dass wir ein System negieren, das nie mit Blick auf sie erfunden wurde.

Wolfram Putz, Founding Partner & CEO, Graftlab
Neugierde. Kultur der Innovation. Die kreativen Prozesse, die wir verwenden, müssen darauf abzielen, wo wir sind und woher wir kommen. Die Zukunft und die Veränderungen der Mobilität hängen von intelligenten ganzheitlichen Systemen ab, die statische Situationen in dynamische Korrelationen verwandeln.

Rodney Williams, CCO & Founder, LISNR
Ein Faxgerät sendet Daten auf der Basis von Tönen. Wir senden Daten auf sehr ähnliche Weise nur über Funk und diese sind für das menschliche Ohr nicht hörbar. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie mobile Geräte mit Automobilen in Verbindung gebracht werden. Frühere Technologien verursachen Reibung bei hohen Frequenzen. Wir sind bemüht, dies zu ändern.

Brian Wynne, President & CEO, Association for Unmanned Vehicle Systems International (AUVSI)
Wir haben die Dinge schon lange motorisiert. Wir haben vergessen, dass viele der ersten Fahrzeuge Elektrofahrzeuge waren.



Kontakt

IFA
Nicole von der Ropp
IFA Global Communication
nicole.vonderropp@messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Emanuel Höger
Pressesprecher und Leiter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmensgruppe Messe Berlin